Pretoria Zoo – Johannesburg Zoo

Pretoria ZooPretoria Zoo ist neben Kapstadt die schönste Stadt Südafrikas, die Touristen eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten bietet. Was viele nicht wissen: auch einen Zoo gibt es in der Stadt. Dies klingt vielleicht verwunderlich, immerhin kann man in Südafrika die exotische Tierwelt Afrikas auch in freier Wildbahn entdecken, dennoch lohnt ein Besuch des Pretoria Zoo unbedingt.
Auch hier kann man die sogenannten „Big Five“ kennenlernen. So nämlich werden die typischen afrikanischen Vertreter Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel und Leopard im Pretoria Zoo bezeichnet.
Highlight in dieser Anlage ist sicher die Seilbahn, welche den Urlauber zu einer Art Anhöhe bringt, von wo aus man nicht nur den gesamten Zoo, sondern nahezu die gesamte Stadt Pretoria gut überblicken kann.
Der Pretoria Zoo ist der größte in Südafrika und allein schon aus diesem Grund eine Reise wert.
Bereits im Jahr 1899 wurde dieser Zoo gegründet und wird heute von etwa 600.000 Menschen jährlich besucht und gilt als einer der größten Zoos der Welt. Der Pretoria Zoo erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 85 Hektar und gilt nicht nur als einer der größten, sondern auch als einer der schönsten Zoos weltweit. Immerhin kann man hier mehr als 3.000 Tiere bestaunen. Doch nicht nur die Tiere des Zoos sind durchaus sehenswert, auch kann man sich hier inmitten der ausgedehnten Grünflächen gut entspannen. Besonderes Highlight sind die zahlreichen exotischen Bäume, welche im Pretoria Zoo wachsen.
In diesem Zoo kann man nicht nur die typische afrikanische Tierwelt entdecken, auch einige durchaus seltene und bedrohte Arten leben in diesem Zoo. Natürlich leben aber nicht nur afrikanische Vertreter in diesem Zoo, besonders gerne besucht wird auch der Australien-Abschnitt. Darüber hinaus gibt es hier ein Aquarium und ein Reptilienhaus. Bekannt ist der Zoo der Stadt Pretoria zudem für die riesigen Antilopenherden, welche hier fast wie in freier Wildbahn leben – beinahe fühlt man sich in die afrikanische Steppe versetzt. Charakteristisch für diesen Zoo sind aber auch die sogenannten Nashornvögel, welche auf dem Boden leben und sich nur zum Schlafen auf die Bäume begeben.
Zudem ist dieser über die Landesgrenzen hinaus bekannt als Forschungseinrichtung, die erfolgreiche Züchtungen hervorbringt.
Besonders für Kinder ist der Besuch des Pretoria Zoo ein ganz besonderes Erlebnis, denn für die kleinen Besucher wird einiges geboten. Diese können den Zoo beispielsweise mit speziellen Carts erkunden und auch Kinderreiten wird hier angeboten.
Natürlich ist im Pretoria Zoo auch für das leibliche Wohl gesorgt – an jeder Ecke findet man einen Kiosk oder man begibt sich auf einen der Picknickplätze.
Der Pretoria Zoo hat an 365 Tagen im Jahr seine Pforten für die Besucher geöffnet.

Johannesburg Zoo

Johannesburg zooAuch die Stadt Johannesburg hält für ihre Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten bereit. Für Familien mit Kindern besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Zoos der Stadt. Auch dieser gilt als einer der ältesten Zoos des Landes und wurde bereits im Jahr 1904 gegründet. Er befindet sich in der Jan Smuts Avenue.

Dieser Zoo hat an 365 Tagen im Jahr jeweils von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet und ist ein lohnendes Ausflugsziel vor allem für Familien mit Kindern. Für diese werden regelmäßig Sonderveranstaltungen geboten – Langeweile kommt hier sicher nicht auf. Besonders in den Schulferien werden hier zahlreiche Highlights angeboten. In der Gunst der Besucher ganz weit oben stehen dabei die Nachtwanderungen durch den Zoo – im Mondlicht wirken die Tiere ganz anders – ein Erlebnis, welches man sicher nicht so schnell vergisst. Vor allem den nachtaktiven Tieren wie Fledermäusen und Eulen kommt man während solch einer Nachtwanderung ganz nah. Übrigens kann man im Zoo sogar im Zelt übernachten; auch dies ist besonders für Kinder ein ganz besonderes Erlebnis.

Auf einer Gesamtfläche von immerhin 81 Hektar kann man in diesem Zoo nicht nur die typische Tierwelt Afrikas, sondern auch noch zahlreiche andere exotische und interessante Tiere entdecken. Etwa 365 Tierarten leben in diesem Zoo. Giraffen, Antilope und Leoparden leben hier ebenso wie Stachelschweine, Sibirische Tiger und Hyänen. Selbst Tiere aus dem hohen Norden wie Eisbären und Seerobben kann man in diesem Zoo bestaunen. Das Affen- und das Reptilienhaus werden im Johannesburg Zoo ebenso gerne besucht wie die begehbaren Gehege für Bären, Pumas und Tiger. Die Sibirischen Tiger werden hier übrigens erfolgreich gezüchtet – bekanntester Einwohner des Zoos ist „Twist“, ein immerhin 320 Kilogramm schwerer Sibirischer Tiger. Auch der Gorilla „Max“ gilt als Wahrzeichen des Zoos von Johannesburg. Etwas ganz Besonderes sind die weißen Löwen, welche im Johannesburg Zoo leben – diese sind eine geetische Mutation des afrikanischen Löwen und nur an wenigen Orten weltweit anzutreffen.
Natürlich finden im Johannesburg Zoo auch regelmäßig Fütterungen der Tiere statt – unter anderem kann man zusehen, wie Eisbären, Wildhunde und Krokodile gefüttert werden.

Übrigens vs. Pretoria Zoo

zoos-02Das 54 Hektar große Anwesen eignet sich aber nicht nur besonders gut, um die typische afrikanische Tierwelt kennenzulernen, auch kann man sich hier inmitten der ausgedehnten Parkanlagen sehr gut entspannen. Nicht umsonst gilt der Zoo von Johannesburg als die „grüne Lunge der Stadt“. Inmitten des Zoos befindet sich übrigens eine kleine Kapelle aus Stein; in dieser können frisch verliebte Pärchen sogar heiraten. Man sieht also: der Johannesburg Zoo ist auf alles bestens vorbereitet.

Gärten der Welt

Add your Biographical Info and they will appear here.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.