Folkets Park Malmö Süden Schweden

folkets schwedenDer Folkets Park in Malmö im Süden von Schweden ist ein äußerst beliebter örtlicher Vergnügungspark. Gegründet wurde der Folkets Park bereits zu Anfang des 19. Jahrhunderts, jedoch diente er zu dieser Zeit lediglich privatem Vergnügen. Somit ist der Folkets Park Malmös der älteste Freizeitpark der Welt. Der Park gehörte damals dem Schweden Frans Suell, welcher auch den Hafen in Malmö gründet hatte. Aus dieser Anfangszeit ist bis heute noch der Jagdpavillon sowie ein rechteckiger Teich erhalten. Im Jahr 1891 wurde der Park schließlich von der Sozialdemokratischen Vereinigung erworben, worauf der Park noch im selben Jahr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Zu den allerersten Attraktionen des Parks zählten zwei Restaurants sowie der Moriska paviljong. Zu dieser Zeit war der Park jedoch fast ausschließlich den Arbeitern vorbehalten, welche sich dort regelmäßig zu versammeln pflegten. Auch diverse Streiks wurden hier abgehalten.

Riesenrad in Schweden

portrait of ferris wheel at amusement park

© Anders Ohlsson – Fotolia.com

Seitdem der Park auch für die Öffentlichkeit geöffnet worden ist, besuchten und besuchen zahlreiche Menschen nicht nur aus Schweden den Park, um sich dort zu entspannen oder zu vergnügen und Spaß zu haben. Der Park wartet auf mit einem breit gefächerten Angebot wie Tanzclubs, einem Kulturhaus, einem Vergnügungspark mit zahlreichen Attraktionen und Karrussells für Kinder verschiedener Altersstufen, einem Terrarium, einem kleinen Bauernhof, Minigolfplätzen, einem schönen und beliebten Spielplatz sowie ausreichenden Erholungsmöglichkeiten wie herrlichen Grünflächen, auf denen im Sommer nach Belieben ein gemütliches Picknick veranstaltet werden kann, sowie vielen Teichen, auf denen man im Winter Schlittschuh laufen kann. Seit den 1920er Jahren existiert ein Riesenrad im Park, welches bis heute mit seiner eindrucksvollen Höhe von 45 Metern das größte Riesenrad Skandinavien ist, dazu eine Berg- und Talbahn (Batman), ein Kettenkarrussell und ein Autoscooter. Von nun an ist der Park nicht mehr nur Treffplatz für Arbeiter. Während des zweiten Weltkrieges kamen ein Tanzsaal, ein Vergnügungstheater und die so genannte Bärengrotte mit drei Bärenjungen hinzu, die jedoch heute nicht mehr existiert. Im Jahr 1991 übernahm die Kommune Malmö den Park, scheiterte jedoch mit ihrem Versuch, den Namen des Parks von Folkets Park zu Malmöparken zu ändern, da sich dieser Änderungsvorschlag in der Öffentlichkeit nie durchsetzen konnte.

Übrigens auch Schweden

portrait of ferris wheel at amusement park schweden

© Anders Ohlsson – Fotolia.com

Seit dem neuen Jahrtausend gibt es ein kubanisch thematisiertes Restaurant (Cuba Café) inklusive landestypischer Musik, die in regelmäßigen Konzerten außer Hause präsentiert wird, sowie einen Ponyhof samt Reitanlage und Reitschule. Zudem wurde das Erholungsangebot gezielt und stetig erweitert, indem neue Brunnen gebaut, weitere dekorative Kunstgegenstände im Park gesetzt und zahlreiche neue, zum Teil exotische Bäume gepflanzt wurden. Für die Nutzung der meisten Attraktionen ist jeweils separat zu zahlen. Sämtliche Attraktionen und Gebäude verfügen zudem über jeweils eigenständige Öffnungszeiten. Das Schlittschuhlaufen im Winter auf einem der Teiche ist jedoch kostenfrei. Im Jahr 2009 erhielt der Folkets Park den Integrationspreis der Stadt Malmö und ist offiziell mit über 2,5 Millionen Besuchern pro Jahr der touristisch zweit meistbesuchte Ort in Schweden.
Schweden hat viele Kirchen, wer jedoch ganz tief in die Geschichte Malmös eintauchen möchte, sollte der St. Petri Kirche inmitten der Altstadt einen Besuch abstatten.

Gärten der Welt

Add your Biographical Info and they will appear here.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.